Häufige Fragen

Für die Teilnahme an unseren Stadtrundgängen gibt es derzeit keine Beschränkungen. Eine Maskenpflicht bei unseren Rundgängen besteht nicht. In Innenräumen wird allerdings das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.

Die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren ist kostenfrei.

Ermäßigungsberechtigt sind: Schüler:innen, Studierende und Auszubildende, Rentner:innen, Menschen mit Handicap.

Unsere Rundgangsleitungen stehen bei jedem Wetter für Sie bereit - egal ob es regnet, stürmt, schneit oder auch sehr heiß wird. Bei jedem Rundgang gibt es Möglichkeiten dem Wetter zu entfliehen. Wir empfehlen wetterfeste Kleidung.

 

Ja, sehr gerne können Sie Stadtführungen bei uns buchen. Unser Angebot finden Sie hier. Buchungen sind bequem online über unseren Webshop, aber auch per Mail und telefonisch möglich. Wir beraten Sie gerne. Bitte beachten Sie, dass die maximale Gruppengröße auch bei privaten Stadtführungen derzeit bei 25 Personen liegt. Sollte Ihre Gruppe die maximale Größe überschreiten, ist es in der Regel möglich, eine zweite Führung parallel durchzuführen.

Für die Teilnahme an unseren öffentlichen Stadtführungen ist der Kauf von Teilnahmekarten über unseren Webshop oder direkt vor Ort bei der Rundgangsleitung möglich. Außerdem können Sie für ausgewählte Veranstaltungen Tickets bei den Touristinformationen in Nürnberg, Erlangen, Fürth und Bamberg erwerben.

Bei öffentlichen Führungen gibt es i.d.R. keine Teilnahmebeschränkung. Meist nehmen zwischen 10 und 20 Personen an einem Rundgang teil. Auch wenn nur eine Person am Treffpunkt erscheint, findet der Rundgang statt.

Unsere Stadtrundgänge sind aufgrund der baulichen Einschränkungen in den Städten leider nicht alle barrierefrei. Welche Rundgänge barrierefrei sind, erfahren Sie auf unserer Homepage in den Hinweisen der jeweiligen Führungen. Im gedruckten Jahresprogramm sind die barrierefreien Führungen mit einem Rollstuhlsymbol gekennzeichnet.

Nein, als Fördermitglied können Sie selbstverständlich kostenfrei an unseren Stadtführungen teilnehmen. Für die Teilnahme können Sie sich kostenfreie Teilnahmekarten in unserem Webshop reservieren.

Wenn Sie einen Beitrag dazu leisten möchten, fundierte und kritische Geschichtsvermittlung auch für die Zukunft sicherzustellen, können Sie unsere Arbeit gerne durch eine Fördermitgliedschaft, eine Spende oder durch den Kauf von Tickets oder Gutscheinen unterstützen.

Wer Geschichte(n) erzählen will, muss sie zunächst erforschen.