Willkommen bei Geschichte Für Alle e.V.

Seit über 30 Jahren bieten wir thematische Stadtführungen in Nürnberg, Fürth, Erlangen und Bamberg an, erarbeiten Publikationen und forschen zur Stadt- und Regionalgeschichte.


Ausstellungstipp:

Nürnberg 1968 – Die SPD und der Protest der APO

2018 feiert die 68er-Bewegung ihr 50. „Jubiläum“. Die Ausstellung wirft einen Blick auf die Geschehnisse in Nürnberg und die Rolle der Sozialdemokratie...

» mehr


Buch - Neuerscheinungen:

WBG 1918–2018. 100 Jahre Bauen und Leben in Nürnberg

Seit 1918 prägt die wbg das Gesicht Nürnbergs entscheidend mit. Sie bleibt stets ihrem Auftrag treu, zeitgemäßen und bezahlbaren Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten zu schaffen: Jeder zehnte Nürnberger lebt in einer Wohnung der wbg oder einem von der wbg errichteten Haus.
In ihren Anfangsjahren half die wbg mit die Wohnungsnot zu lindern. Die großen Wohnanlagen der Weimarer Republik legen von diesen Bemühungen ein eindrucksvolles Zeugnis ab. Nach 1945 galt es zunächst die drängendsten Probleme zu lösen: Wiederaufbau und Schaffung von Wohnraum für Ausgebombte, Evakuierte und Flüchtlinge standen im Vordergrund...

Das Buch zum Jubiläum ist jetzt erhältlich.

» mehr


400 Jahre Leihhaus Nürnberg. 1618-2018


Die Geschichte des Nürnberger Leihhauses ist ein Spiegelbild der Wirtschafts- und Sozialverhältnisse der Stadt Nürnberg über die Jahrhunderte hinweg. Seit der Gründung im Jahre 1618 überdauerte es Krisen, Kriege und gesellschaftliche Umwälzungen. Dabei passte es sich immer wieder den Zeiterfordernissen an. Spektakuläre Kriminalfälle und die unerfreuliche Rolle im Nationalsozialismus werden in der spannenden Darstellung des Historikers Hartmut Heisig nicht ausgeklammert. Selbst in der Sage und im Film hat das Nürnberger Leihhaus seine Spuren hinterlassen...

Das Buch zum Jubiläum ist jetzt erhältlich.

» mehr


Stadtführungstipps fürs Wochenende:

Erlangen: Geheimnisvolle Altstadt

Einige Jahrhunderte älter als die Hugenottenstadt ist der nördliche Stadtkern Erlangens, die Altstadt. Warum die beiden Schwesterstädte trotzdem lange Zeit verschiedene Welten blieben, ergründet dieser Rundgang...

Stadtführung am Sonntag, 17. Juni / 14 Uhr

» mehr


Nürnberg: Das ehemalige Reichsparteitagsgelände

Der Rundgang erklärt nicht nur die größenwahnsinnige Kulissenarchitektur und die Funktion der Reichsparteitage, sondern erläutert auch Nürnbergs Umgang mit dem nationalsozialistischen Erbe.

Stadtführung am Samstag und Sonntag/ 14 Uhr

» mehr


Fürth: Ein kulinarischer Rundgang

Warum waren Fressvereine so beliebt? Welche Nahrungsmittel wurden in den „Hucklketzn“ transportiert? Diese und ähnliche Fragen beantwortet der Rundgang rund um die Ernährungsgeschichte in Fürth – zahlreiche Kostproben inklusive...

Stadtführung am Freitag, 15. Juni / 18 Uhr

» mehr


Bamberg: 25 Jahre UNESCO Weltkulturerbe Bamberg

Was macht die Altstadt Bambergs so einzigartig, dass sie 1993 den Weltkulturerbe Status der UNESCO verliehen bekam? Auf den Spuren des Weltkulturerbes erschließen wir uns einen Großteil des Gebietes...

Stadtführung am Sonntag, 17. Juni / 14 Uhr

» mehr

Alle Stadtführungen im Überblick:


Ausstellungs-Dokumentation zu den Umladehallen am Südbahnhof jetzt erhältich:

Im Februar startete die Ausstellung „Vergessen im Süden – Die Umladehallen am Nürnberger Südbahnhof“ im Museum Industriekultur in Nürnberg der Stadtbild-Initiative Nürnberg. Die Ausstellung ist inzwischen zu Ende gegangen. Das Interesse war groß.
Nun liegt die Dokumentation der Ausstellung in gedruckter Form vor. Auf 84 Seiten werden in Vier-Farb-Druck das gesamte Bildmaterial der Ausstellung, alle Pläne und Texte plus zusätzliche zusammenfassende Erläuterungen präsentiert.

mehr Infos und Bestellmöglichkeit