Stadtführungen zum Thema Nationalsozialismus in Nürnberg, Fürth, Erlangen und Bamberg

Aus "Grüß Gott" wurde "Heil Hitler"

Bamberg im Nationalsozialismus

Wie erlebte Bamberg die Jahre von 1933 bis 1945? Der Rundgang gibt Einblick in das alltägliche Leben der Stadt und ihrer Bewohner und stellt Fragen: Welche Rolle spielte der Bamberger Reiter im Nationalsozialismus, und warum wurde Bamberg zur „Stadt des Bundes Deutscher Mädel“. Der Bogen spannt sich von der Machtergreifung in der Bamberger Stadtpolitik bis hin zu Entnazifizierung und Erinnerungskultur.

Neue Termine für die Saison 2019 finden Sie in Kürze hier.
Sie können ohne Anmeldung an den aufgeführten Terminen teilnehmen.
Tickets sind am Treffpunkt bei der Rundgangsleitung erhältlich.

Kosten: 8,- / 7,- Euro ermäßigt

Termine:

Januar 2019 (1)

Buchen Sie diesen Rundgang an Ihrem Wunschtermin.

Gruppenrundgang buchen
Bis 10 Personen
90 Euro
11 bis 25 Personen
105 Euro

Details zum Rundgang "Aus "Grüß Gott" wurde "Heil Hitler"" in Bamberg

Dauer: 1,5 - 2 Stunden

Treffpunkt: Maxplatz / Neues Rathaus

ÖPNV: Promenade: Zentraler Omnibusbahnhof, alle Linien

Kontakt


So kommen Sie zum Treffpunkt: