Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren

 

Willkommen bei Geschichte Für Alle e.V.

Seit über 30 Jahren bieten wir thematische Stadtführungen in Nürnberg, Fürth, Erlangen und Bamberg an, erarbeiten Publikationen und forschen zur Stadt- und Regionalgeschichte.


 

Liebe Geschichtsinteressierte,

nach vielen Wochen der coronabedingten Pause freut es uns sehr, dass wir Ihnen nun wieder mit unseren Stadtführungen spannende Einblicke in die Stadtgeschichte Nürnbergs, Fürths, Erlangens und Bambergs geben können.
Tickets für unsere öffentlichen Führungen können Sie hier erwerben. Bitte beachten Sie, dass der Ticketkauf derzeit im Vorfeld der Führung online erfolgen muss. Trotzdem können Sie sich – sofern für Ihre gewünschte Führung noch Plätze frei sind – auch spontan für eine Teilnahme entscheiden. Die Tickets sind bis zum Beginn der jeweiligen Veranstaltung buchbar.
Sehr gerne können Sie jederzeit auch eine Stadtführung zu einem Termin Ihrer Wahl bei uns buchen. Sicherlich ist auch für Ihre Gruppe das richtige Angebot dabei.
Sie haben weitere Fragen zum Ablauf unserer Stadtführungen und der Umsetzung der Hygienemaßnahmen? Viele Antworten haben wir hier für Sie zusammengefasst. Sehr gerne können Sie aber auch direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir wünschen Ihnen viele interessante Einblicke in die Vergangenheit bei unseren Stadtführungen. Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Team von Geschichte Für Alle e.V.


Wie die Corona Pandemie Geschichte Für Alle e.V. trifft

Die neue Ausgabe unseres halbjährlich erscheinenden Geschichtsrundbriefs gibt einen Überblick zur aktuellen Situation bei Geschichte Für Alle e.V. Die momentane Lage hat große Auswirkungen auf viele Bereiche des Vereins. 

» mehr

 

 

 


Neuer Rundgang: Nürnberg als Bücherstadt

Nürnberg als Bücherstadt

Büchermenschen kommen hier auf ihre Kosten: Anlässlich des 650. Geburtstags der Nürnberger Stadtbibliothek folgt diese besondere Stadtführung der Geschichte der Bücher und des Lesens durch die Nürnberger Altstadt...

Premiere: Stadtführung am Samstag, 24. Oktober / 14 Uhr

» mehr

 


Täglich: Rundgang über das ehemalige Reichsparteitagsgelände

Nürnberg: Das ehemalige Reichsparteitagsgelände

Der Rundgang erklärt nicht nur die größenwahnsinnige Kulissenarchitektur und die Funktion der Reichsparteitage, sondern erläutert auch Nürnbergs Umgang mit dem nationalsozialistischen Erbe.

Führung über das Gelände, täglich um 14 Uhr
zusätzlich: Mo. – Do. um 11 Uhr

» mehr


Weitere Stadtführungstipps:

 

Nürnberg: Ein kulinarischer Spaziergang

Wir beantworten alle Fragen rund um die Ernährungsgeschichte Nürnbergs. Selbstverständlich reichen wir während des Rundgangs viele Kostproben, um das Thema auch sinnlich erfahrbar zu machen...

Stadtführung, jeden Freitag und Samstag / 17 Uhr

» mehr


Nürnberg: Ein kriminalgeschichtlicher Rundgang

Der Rundgang erzählt von der Nürnberger Justiz- und Rechtsgeschichte, spektakulären Kriminalfällen, den Lochgefängnissen bis hin zu den Stadtmauertürmen, die als Strafgefängnisse dienten....

Stadtführung, jeden Samstag / 17 Uhr

» mehr


Nürnberg: Bustour über das ehemalige Reichsparteitagsgelände

Die Bustour über das weitläufige Areal erklärt die Kulissenarchitektur, die Funktion der Reichsparteitage und den Umgang Nürnbergs mit dem NS-Erbe. Während der Rundfahrt werden zahlreiche historische Filmaufnahmen vorgeführt...

Busrundfahrt, jeden Samstag und Sonntag / 11 Uhr und 12:30 Uhr

» mehr


Nürnberg: Liebe, Lust und Laster

Wie ging es im mittelalterlichen Bordell, dem "Frauenhaus" zu? Und wie strafte der Henker abweichendes Sexualverhalten? Diese Fragen und viele mehr beantwortet unser Rundgang auf den Spuren eines ganz grundlegend-menschlichen Bedürfnisses und spannt dabei den Bogen vom Mittelalter in die Gegenwart...

Stadtführung am Sonntag, 25. Oktober / 14 Uhr

» mehr


Erlangen: Wissenswertes über Erlangen

Universität, Medizintechnik, Bergkirchweih – damit wird Erlangen wohl am häufigsten in Verbindung gebracht. Zweifelsohne sind das die prägenden Elemente der Stadtgeschichte, doch gibt es noch viel mehr Wissenswertes zu entdecken. Wir begegnen Markgrafen und Erfindern, Glaubensflüchtlingen und Studenten, Franken, Bayern, Franzosen und Preußen...

Stadtführung am Sonntag, 25. Oktober / 14 Uhr

» mehr


Fürth in der NS-Zeit

Der Rundgang thematisiert vor allem die Übernahme der kommunalen Herrschaft durch die Nationalsozialisten, die Verfolgung von Andersdenkenden und die Auslöschung der jüdischen Bevölkerung...

Stadtführung am Sonntag, 25. Oktober / 14 Uhr

» mehr


Bamberg: Die mittelalterliche Stadt

Wie erlebten die Bewohner*innen ihre Stadt im Mittelalter? Wie entwickelte sich die Stadtstruktur, die bis heute erkennbar ist und im Weltkulturerbetitel nachwirkt? Diesen und anderen spannenden Fragen gehen wir auf der Suche nach dem mittelalterlichen Alltag Bambergs nach...

Stadtführung am Sonntag, 25. Oktober / 14 Uhr

» mehr


Aktuelle Beiträge:

Das Zeppelinfeld als Geschichtsquelle ersten Ranges

 

Am vergangenen Samstag führten der Geschäftsbereich Kultur der Bürgermeisterin (vormals Kulturreferat), das Dokuzentrum und Geschichte Für Alle e.V. zum siebten Mal seit dem Jahr 2011 einen Informationstag am Zeppelinfeld durch...

»mehr

 

 



Buch - Neuerscheinung:

Von Auschwitz nach Nürnberg. Das KZ-Außenlager der Siemens-Schuckertwerke

Es klingt unvorstellbar: Gegen Kriegsende ließen die Siemens-Schuckertwerke etwa 550 jüdische Mädchen und Frauen aus dem Konzentrationslager Auschwitz als Arbeitskräfte nach Nürnberg bringen. Untergebracht wurden sie inmitten eines Wohngebiets, zwischen der Gartenstadt und den heutigen Siedlungen Süd.

» mehr


Nürnberg St. Jobst. Geschichte der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein

Nahezu ein Jahrhundert lang prägte die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein den Stadtteil St. Jobst. Die Publikation dokumentiert das Industrieareal, erzählt die Geschichte der BfB und die Historie des Branntweins in Nürnberg sowie die Entwicklung des Stadtteils St. Jobst.

» mehr


Neuer Bildband: Das Nürnberger Volksbad

Bei seiner Eröffnung 1914 galt das Nürnberger Volksbad als eine der größten und schönsten Badeanstalten Europas. Nach seiner Schließung fiel das Bad in einen jahrzehntelangen Dornröschenschlaf. Der Bildband zeichnet mit einer Vielzahl bisher unveröffentlichter historischer und aktueller Fotografien die faszinierende Geschichte des städtischen Volksbades Nürnberg nach.

» mehr


Nürnberger Kriminalgeschichte. Henkerhaus, Lochgefängnis und Schuldturm.

Der historische Spaziergang auf den Spuren der reichsstädtischen Kriminalgeschichte führt Sie nicht nur an Originalschauplätze wie die Lochgefängnisse, den Schuldturm oder das Henkerhaus sondern erläutert auch das frühneuzeitliche Rechts- und Strafsystem.

» mehr


Alle Stadtführungen im Überblick: