Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren
Mehr über das Bild erfahren

 

Willkommen bei Geschichte Für Alle e.V.

Seit über 30 Jahren bieten wir thematische Stadtführungen in Nürnberg, Fürth, Erlangen und Bamberg an, erarbeiten Publikationen und forschen zur Stadt- und Regionalgeschichte.


Liebe Geschichtsinteressierte,

leider müssen aufgrund des erneuten Lockdowns vom 2. bis zum 30. November all unsere Rundgänge entfallen.

Ab Dezember können wir (hoffentlich) wieder Rundgänge anbieten. Tickets für unsere öffentlichen Führungen ab 1. Dezember sowie Gutscheine können Sie weiterhin hier erwerben.

Sehr gerne können Sie jederzeit auch eine Stadtführung zu einem Termin Ihrer Wahl für die Zeit nach dem Lockdown bei uns buchen. Sicherlich ist auch für Ihre Gruppe das richtige Angebot dabei.

Bei Fragen können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Team von Geschichte Für Alle e.V.


Wie die Corona Pandemie Geschichte Für Alle e.V. trifft

Die neue Ausgabe unseres halbjährlich erscheinenden Geschichtsrundbriefs gibt einen Überblick zur aktuellen Situation bei Geschichte Für Alle e.V. Die momentane Lage hat große Auswirkungen auf viele Bereiche des Vereins. 

» mehr

 

 

 


Aktuelle Beiträge:

75 Jahre Nürnberger Prozesse – 20 Jahre GFA im Saal 600 – 10 Jahre Memorium

Am 20. November 1945 begannen die Nürnberger Prozesse. Ein Meilenstein in der Entwicklung des Völkerrechts und Völkerstrafrechts: Zum ersten Mal mussten sich führende Staatsmänner persönlich vor Gericht dafür verantworten, Krieg geführt und Kriegsverbrechen begangen beziehungsweise unterstützt zu haben..

»mehr

 

 


Buch - Neuerscheinung:

Erlangen. Die Hugenottenstadt

Der Historische Spaziergang durch die Hugenotten-, Universitäts- und Siemensstadt Erlangen erschließt die ganze Vielfalt der Stadtgeschichte und führt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten...

» mehr


Von Auschwitz nach Nürnberg. Das KZ-Außenlager der Siemens-Schuckertwerke

Es klingt unvorstellbar: Gegen Kriegsende ließen die Siemens-Schuckertwerke etwa 550 jüdische Mädchen und Frauen aus dem Konzentrationslager Auschwitz als Arbeitskräfte nach Nürnberg bringen. Untergebracht wurden sie inmitten eines Wohngebiets, zwischen der Gartenstadt und den heutigen Siedlungen Süd.

» mehr


Nürnberg St. Jobst. Geschichte der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein

Nahezu ein Jahrhundert lang prägte die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein den Stadtteil St. Jobst. Die Publikation dokumentiert das Industrieareal, erzählt die Geschichte der BfB und die Historie des Branntweins in Nürnberg sowie die Entwicklung des Stadtteils St. Jobst.

» mehr


Neuer Bildband: Das Nürnberger Volksbad

Bei seiner Eröffnung 1914 galt das Nürnberger Volksbad als eine der größten und schönsten Badeanstalten Europas. Nach seiner Schließung fiel das Bad in einen jahrzehntelangen Dornröschenschlaf. Der Bildband zeichnet mit einer Vielzahl bisher unveröffentlichter historischer und aktueller Fotografien die faszinierende Geschichte des städtischen Volksbades Nürnberg nach.

» mehr


Nürnberger Kriminalgeschichte. Henkerhaus, Lochgefängnis und Schuldturm.

Der historische Spaziergang auf den Spuren der reichsstädtischen Kriminalgeschichte führt Sie nicht nur an Originalschauplätze wie die Lochgefängnisse, den Schuldturm oder das Henkerhaus sondern erläutert auch das frühneuzeitliche Rechts- und Strafsystem.

» mehr


Alle Stadtführungen im Überblick: