Stadtführungen in der Nürnberger Altstadt

Die untergegangene Vorstadt

Die untergegangene Vorstadt

Eine Entdeckertour durch Wöhrd

Nur noch zwei historische Häuser und die Kirche erinnern heute an den einst blühenden Handwerker-Vorort Wöhrd mit seinen Mühlen. Dessen geschlossene Bebauung aus dem 16. Jahrhundert wurde im Bombenkrieg 1943 nahezu vollständig zerstört, jedoch innerhalb der alten Grenzen wieder aufgebaut. Im 19. Jahrhundert war zwischen Wöhrd und der Nürnberger Altstadt mit der späteren MAN einer der größten süddeutschen Industriebetriebe entstanden. Nach dessen Umzug in die Südstadt wurde auf dem Areal die Industrieschule, die heutige Technische Hochschule, angesiedelt. Und im Bereich des benachbarten Prinzregentenufers bezog das Nürnberger Großbürgertum ein prächtiges Wohnquartier.

Der Rundgang zum Nachlesen ist in der Buchreihe „Historische Spaziergänge“ unter dem Titel " WÖHRD. Die untergegangene Vorstadt" erschienen.

Buch zum Rundgang hier online bestellen


Eine Anmeldung für die öffentlichen Rundgänge ist nicht erforderlich!


Termine:

Dezember 2018 (1)

Details zum Rundgang "Die untergegangene Vorstadt" in Nürnberg

Kosten: 8,- / 7,- Euro ermäßigt

Dauer: 1,5-2 Stunden

Treffpunkt: Prinzregentenufer, Ausgang U-Bahn

ÖPNV: Wöhrder Wiese: U1, U21, U3, Tram 8

Tipp: Dieser Rundgang kann zum Wunschtermin auch für Gruppen und Schulklassen gebucht werden.
Mehr erfahren


So kommen Sie zum Treffpunkt:

Zurück zur Liste