Stadtführungen in der Nürnberger Altstadt

Henkerhaus

Rechtsgeschichtliche Ausstellung

Die frühere Dienstwohnung des Henkers der Reichsstadt Nürnberg fasziniert durch ihre Lage direkt über dem Fluss. Die Ausstellung in den Räumen des Henkerhauses stellt Nürnberger Kriminalgeschichte vor. Sie erzählt vom Amt des Henkers und dem berühmtesten Henker der Stadt, Franz Schmidt. Durch sein Dienst-Tagebuch erhalten wir tiefe Einblicke in die Alltagsgeschichte der Reichsstadt Nürnberg um 1600.

ÖFFNUNGSZEITEN:
April bis Dezember
Samstag und Sonntag und an Feiertagen
14.00 - 18.00 Uhr

Gruppen jederzeit nach Voranmeldung.

Veröffentlichte Literatur zur Rechtsgeschichte der Stadt Nürnberg " HINRICHTUNGEN UND LEIBSTRAFEN. Das Tagebuch des Nürnberger Henkers Franz Schmidt" und " DAS LOCHGEFÄNGNIS. Tortur und Richtung in Alt-Nürnberg"

Buch hier online bestellen

Buch hier online bestellen

Neue Termine für die Saison 2019 finden Sie in Kürze hier.
Sie können ohne Anmeldung an den aufgeführten Terminen unsere Ausstellung besuchen.
Eintrittskarten sind vor Ort erhältlich.

Kosten: Eintritt: 2,- € / ermäßigt und Gruppen ab 10 Personen 1,- €

Termine:

Dezember 2018 (2)

Die Ausstellung ist im Rahmen einer Führung für Gruppen buchbar. Wir beraten Sie gerne unter 0911 307360 oder info@geschichte-fuer-alle.de.

Details zum Rundgang "Henkerhaus" in Nürnberg

Treffpunkt: Trödelmarkt 58, 90403 Nürnberg

ÖPNV: Hallertor: Tram 4, 6; Lorenzkirche: U1

Kontakt


So kommen Sie zum Treffpunkt: