Nürnberger Altstadt

Bild

Mörder, Fälscher, Messerstecher

Ein kriminalgeschichtlicher Rundgang in Nürnberg

Wo verrichtete der Nürnberger Henker sein blutiges Gewerbe? Wo stand der Pranger? Solchen und ähnlichen Fragen geht der Rundgang in der Nürnberger Altstadt nach. Dabei werden jedoch nicht nur spektakuläre Kriminalfälle erzählt, sondern auch Informationen über die Nürnberger Justiz- und Rechtsgeschichte geboten - von den Lochgefängnissen als Ort der "peinlichen Befragung" unter der Folter bis zu den Stadtmauertürmen, die als Strafgefängnisse dienten. Zum Abschluss wird die Ausstellung im Henkerhaus besucht.

Eine Anmeldung ist für die öffentlichen Rundgänge nicht erforderlich!

Tickets sind vor Ort oder im Vorverkauf erhältlich:
Touristinformation Königstraße 93,
Tel 0911-2336-131
und
Touristinformation Hauptmarkt 18,
Tel 0911-2336-135


Sa, 25.06.2016 um 17 Uhr | So, 03.07.2016 um 14 Uhr | Sa, 09.07.2016 um 17 Uhr |
Sa, 23.07.2016 um 17 Uhr | So, 07.08.2016 um 14 Uhr | Sa, 13.08.2016 um 17 Uhr |
Sa, 27.08.2016 um 17 Uhr | So, 04.09.2016 um 14 Uhr | Sa, 10.09.2016 um 17 Uhr |
Sa, 24.09.2016 um 17 Uhr | So, 02.10.2016 um 14 Uhr | Sa, 08.10.2016 um 17 Uhr |
Sa, 22.10.2016 um 17 Uhr | So, 06.11.2016 um 14 Uhr | Sa, 12.11.2016 um 17 Uhr |
Sa, 26.11.2016 um 17 Uhr | So, 04.12.2016 um 14 Uhr | Sa, 10.12.2016 um 17 Uhr |
Sa, 14.01.2017 um 17 Uhr | Sa, 28.01.2017 um 17 Uhr |
Kosten: 8,- / 7,- Euro ermäßigt zzgl. 1,- Euro Eintritt Henkerhaus
Dauer: 1,5 - 2 Stunden
Treffpunkt: Schuldturm, Vordere Insel Schütt
ÖPNV: Heilig-Geist-Spital: Stadtbus 46, 47