Stadtführungen in Nürnberg, Fürth, Erlangen und Bamberg

Eisgrube, Fernwärme und Sonnenenergie

Klimawandel und Klimaschutz in Geschichte und Gegenwart

Wie wärmten und wärmen sich die Nürnberger Räte? Wie schützte man bereits im Mittelalter Bier vor schlechten klimatischen Bedingungen und wo findet sich besonders klimafreundliche Heizungstechnik in Nürnberg heute? Dieser ganz besondere Stadtrundgang ist Teil der Klimaschutzkampagne des Referates für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg und zeigt den Umgang mit Energie in der Geschichte und Gegenwart Nürnbergs auf und führt zu sonst nicht zugänglichen Orten. Begeben Sie sich mit uns in den unterirdischen Gängen des Nürnberger Rathauses auf historische und aktuelle Spurensuche, steigen Sie mit uns dem Rathaus aufs Dach – und lassen Sie sich überraschen, wo überall in Nürnberg es etwas zum Thema Klimaschutz zu entdecken gibt!

Der Stadtrundgang wird von der Historikerin Magdalena Prechsl, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Geschichte Für Alle e.V. tätig ist, und Wolfgang Müller, dem Klimaschutzbeauftragten des Referates für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg, durchgeführt. Außerdem begleitet uns Herr Kermer vom Hochbauamt durch die Heizungszentralen und Versorgungsgänge des Rathauses.

In Kooperation mit dem Umweltreferat der Stadt Nürnberg!

Eine Anmeldung für die öffentlichen Rundgänge ist nicht erforderlich!

Neue Termine für die Saison 2019 finden Sie in Kürze hier.
Sie können ohne Anmeldung an den aufgeführten Terminen teilnehmen.
Tickets sind am Treffpunkt bei der Rundgangsleitung erhältlich.

Kosten: Eintritt frei!

Dieser Rundgang ist derzeit leider nicht für Gruppen buchbar. Alle Einzelbesucher heißen wir an den Terminen unseres öffentlichen Programms herzlich willkommen.

Details zum Rundgang "Eisgrube, Fernwärme und Sonnenenergie" in Nürnberg

Dauer: 1,5-2 Stunden

Treffpunkt: Beim Tiergärtnertor / Vor Café Wanderer

ÖPNV: Tiergärtnertor: Tram 4

Kontakt


So kommen Sie zum Treffpunkt: